Bericht zum Stand der Beförderung 2023

Cablevey-Blog

Technologien und Ausrüstung für die Verarbeitung von Snacks

Verschiedene Arten von Snacks in Schüsseln auf dem Tisch 

Welche werden am häufigsten verwendet? Technologien und Ausrüstung für die Verarbeitung von Snacks? In diesem Blogbeitrag werden wir über mehrere grundlegende Prozesse sprechen, die zu gebrauchsfertigen, praktischen und leckeren Snackprodukten führen, die leicht zugänglich und erschwinglich sind. Wir werden uns auch auf neue Verarbeitungs- und Verpackungstechnologien für Snacks konzentrieren, die zu den neuen Wellness-orientierten Lebensmitteltrends passen.

Verarbeitung von Snacks – Verschiedene Kategorien von Snacks 

Obwohl die Leute normalerweise klassifizieren Snacks Auch diese Diätprodukte können in zwei Gruppen (süß und salzig) eingeteilt werden nach der verwendeten Lebensmittelverarbeitungstechnik kategorisiert in ihrer Produktion. Die Snacks der ersten Generation werden durch einfache Extrusion ohne weitere Verarbeitung hergestellt. In diese Kategorie fallen Snacks wie Nüsse, Trockenfrüchte, Kartoffelchips oder Popcorn.

Bei den meisten Snacks handelt es sich jedoch um Produkte der zweiten Generation. Dies bedeutet, dass es sich um ballaststoffreiche, proteinreiche Snackprodukte handelt, die aus extrudierten Materialien wie Puffmaisprodukten, Maischips, Locken und Kugeln hergestellt werden. Unter Snacks der dritten Generation versteht man frittierte und aromatisierte Snacks hergestellt aus extrudierten Pellets, wie z Frühstücks cerealien. Snackpellets sind nicht geschäumt und werden aus Rohstoffen wie Kartoffeln, Getreide und Gemüsepulver hergestellt. Hersteller verarbeiten diese Halbfertigprodukte weiter zu verzehrfertigen Snacks.

 

Ein Haufen verschiedener Snacks 
Es gibt einige Kategorien von Snacks, die auf ihrem Herstellungsprozess basieren

Welche Technologien werden üblicherweise in der Snack-Food-Verarbeitung eingesetzt?

Bevor Produktionstechnologien zum Einsatz kommen, muss das Produkt entworfen und getestet werden. Dies erfordert viel Voraussicht und Planung. Sobald sich das Produkt als erfolgreich erwiesen hat, ist der nächste Schritt die Produktion. Natürlich, die Es muss eine exakte Materialmischung eingehalten werden Vom ersten Tag an – Konsistenz ist der Schlüssel. Lassen Sie uns nun die wichtigsten Technologien zur Verarbeitung von Snack-Lebensmitteln erklären. 

  1. Extrusionsprozess

Extrusion ist ein Produktionsprozess, der in einem Extrusionskocher stattfindet – ein Kurzzeit-Pfropfenfluss bei hoher Temperatur Bioreaktor, der verschiedene Vorgänge in einer Einheit vereint. Der Extrusionsprozess umfasst mehrere Schritte:

  • Kontinuierliches Mischen von Rohstoffen (wie verschiedene Getreidearten mit Wasser),
  • Scheren oder Kneten,
  • Erhitzen und Kochen mit der im Extruder freigesetzten Wärme,
  • Das Puffen ist die letzte Stufe (eine plötzliche Expansion der plastifizierten und gelatinierten Stärke aus einer Druckkammer).

Im Vergleich zu allen anderen Kategorien weist die Kategorie der extrudierten Snacks das größte Wachstumspotenzial auf. Extrudierte Snacks können auf innovative Weise hergestellt werden die die Fantasie des Verbrauchers anregen. Die perfekten Beispiele für extrudierte Snacks sind dreidimensionale Snacks – Snacks in Alphabet-, Cartoon- oder Tierform. 

Die Herstellung eines erfolgreichen extrudierten Snacks erfordert ein gutes Gleichgewicht zwischen den Produktionsfähigkeiten, der Qualitätskontrolle und der Wirtschaftlichkeit des Herstellers sowie den Bedürfnissen der Verbraucher (z. B. Interessen und Geschmack). Was spielt ein wichtige Rolle für den Verkaufspreis des Produkts sind die Kosten der verwendeten Rohstoffe. Aus finanzieller Sicht ist es daher am besten, kostengünstige Materialien zu verwenden, um einen gelungenen Snack herzustellen.

  1. Co-Extrusionsprozess

Co-Extrusion wurde eingeführt Lebensmittelindustrie im Jahr 1984. Im Coextrusionsverfahren Zwei unterschiedliche Materialien werden aus einer einzigen Düse extrudiert. Sie können aus einem Extruder und einer Pumpe oder aus zwei Extrudern stammen. Mit diesem Verfahren können Snack-Food-Hersteller einen Snack mit zwei unterschiedlichen Texturen, Farben oder Geschmacksrichtungen herstellen. 

Das häufigste Beispiel für ein in diesem Verfahren hergestelltes Produkt ist ein Außenrohr auf Getreidebasis mit einer Käsefüllung. Auf dem Markt finden Sie drei Arten von coextrudierten Snacks

  • Cerealientuben mit wasserbasierter Füllung, 
  • Tuben auf Getreidebasis mit einer Füllung auf Fettbasis,
  • Tuben auf Cerealienbasis mit einer Füllung auf Cerealienbasis.

Aufgrund der Migration von Öl und Feuchtigkeit aus der Füllung in die Außenhülle ist jedoch zu beachten, dass diese Snacks nur eine begrenzte Haltbarkeitsdauer haben.

Ein Röhren-Lebensmittelförderer mit Frühstückszerealien 
Co-Extrusion ist einer der Prozesse, die zu Snacks wie Cerealien führen

  1. Expansionsprozess 

Diese Snackkategorie wird auch Snacks der zweiten Generation oder Collets genannt. Erweiterte Snacks sind proteinreiche, ballaststoffreiche und kalorienarme Lebensmittel die auf High-Shear-Extrudern hergestellt werden. Einige Beispiele sind Kartoffelstäbchen, Zwiebelringe, Maiskolben und dreidimensionale Snacks. Sie können auch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Zucker, Salz und Öl gewürzt werden. 

Die Qualität von in Expansion hergestellten Snacks hängt vom verwendeten Rohstoff ab in der Rezeptur und den Betriebsbedingungen des Extruders. Es gibt noch andere Faktoren, die den Grad des Aufblähens von Snacks während des Prozesses beeinflussen können, wie z. B. die Größe der Getreidepartikel, die Verweilzeit des Teigs im Extruderzylinder und die Feuchtigkeitsmenge im Zufuhrmaterial.

  1. Backvorgang

Ein weiteres Beispiel für extrudierte expandierte Snacks ist gebackenes Collet. Beispiele hierfür sind Kartoffelstäbchen, Zwiebelringe und gebackene Maiskolben. Sie können aus verschiedenen Knollenmehlen und Getreidekörnern hergestellt werden. Um gesunde Snacks zuzubereiten, Kleie, Ballaststoffe, Eiweiß und Zellulose können mit Getreidekörnern vermischt werden (ergibt bis zu 20% des Materials). 

Kartoffelsticks werden normalerweise durch Mischen von Kartoffelmehl mit Reis- oder Maismehl hergestellt. Der Backvorgang beinhaltet Kochen von Snacks mit durch die Luft übertragener Wärme durch Konvektion, Leitung oder Strahlung. Die Wirksamkeit jeder dieser Methoden hängt vom Ofentyp und dem Produktdesign ab.

  1. Frittiervorgang 

Die bekanntesten extrudierten Snacks auf dem heutigen Snackmarkt sind frittierte Collets, die durch eine spezielle Matrizenanordnung ihre spezifische, gedrehte, aufgeblähte Form erhalten. Gebratene Spannzangen werden dann auf Spannzangenextrudern hergestellt in Pflanzenöl frittiert und mit Aroma überzogen. Während des Frittiervorgangs sinkt der Feuchtigkeitsgehalt von 8% auf 2%. 

Snackhersteller können kontinuierliche Friteusen für die Produktion in großem Maßstab (Durchsatz von über 5000 Pfund/Stunde) verwenden Batch-Fritteusen sind praktisch für Kleinproduzenten (weniger als 200 lb/h). Das am häufigsten für die Herstellung von frittiertem Lachs verwendete Material ist Maismehl.

  1. Trocknungsprozess 

Bestimmte Produkte, wie zum Beispiel gepuffte Snacks, werden durch den Trocknungsprozess knusprig. Diese Snacks müssen nach der Extrusion getrocknet werden bis der Feuchtigkeitsgehalt unter 4% sinkt. Auf diese Weise erhalten gepuffte Snacks eine zufriedenstellende Textur und Lagerstabilität. Die Steuerung des Trocknungsprozesses spielt eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass die Feuchtigkeit den festgelegten Wert nicht überschreitet oder unterschreitet.

Fünf verschiedene Snacks auf einem Stapel
Welches Herstellungsverfahren zum Einsatz kommt, hängt von der Art des Snacks ab

Die notwendige Ausrüstung für die Snack-Food-Produktion 

Welche Ausrüstung wird für die Herstellung hochwertiger Snacks benötigt? Granulat-, Pulver- oder Ölapplikatoren sowie elektrostatische Salzgeräte, Dragierbecher, Käsezerstäuber und Pulverspender sind dies Spezialausrüstung, die der Schlüssel zum Aromatisierungsprozess ist. Durch die Verwendung dieser Materialien können Hersteller verschiedene Snacks auf derselben Basis herstellen.

Wenn es um den Erhalt der Rohstoffqualität geht, Umzugs- und Lagerausrüstung sind unerlässlich. Eine unzureichende Lagerung natürlicher Materialien, die bei der Herstellung von Snacks verwendet werden, kann deren Qualität erheblich beeinträchtigen. Beispielsweise können auf Kartoffel- oder Maischips sowie Pommes Frites dunkle Flecken entstehen, wenn die im Produktionsprozess verwendeten Kartoffeln nicht ordnungsgemäß gelagert werden.

Die Verpackung soll eine lange Haltbarkeit des fertigen Produkts gewährleisten. Außerdem muss die Prozesskontrolle sicherstellen, dass das Gewicht des verpackten Snacks nahe dem auf der Verpackung angegebenen Wert liegt. Abschließend sollten wir noch die Nussverarbeitungssysteme erwähnen, zu denen verschiedene Sortierer, Blanchierer, Röster und Kühler gehören.

Verschiedene Snacks in Schüsseln auf dem Tisch
Für die lange Haltbarkeit von Snacks spielen verschiedene Geräte eine wichtige Rolle 

Neue Prozessausrüstung und Verpackungstechnologien, die der Marktnachfrage gerecht werden

Da ist ein erhöhte Nachfrage nach nährstoffreicheren Lebensmitteln, was zu erhöhten Investitionen und Innovationen führt, um neue Produkte in unterschiedlichen Formen, Geschmacksrichtungen und Geschmacksrichtungen zu schaffen. Daher tendieren Hersteller von Snacknahrungsmitteln dazu, neue Technologien einzusetzen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Hier ein wenig über einige moderne Technologien, die Snackunternehmen dabei unterstützen werden, diese Ziele zu erreichen.

Vakuum-Frittiertechnologie

Die Frittiertechnologie wurde verbessert, um die Nährwerte verarbeiteter und verpackter Snacks zu verbessern. Batch-Frittieren ist beispielsweise eine Technik, die produziert Snacks mit niedrigem Fett- und Acrylamidgehalt. Acrylamid ist ein potenziell krebserregender Stoff, der entsteht, wenn stärkehaltige Rohstoffe über einen längeren Zeitraum bei hohen Temperaturen gebraten werden. 

Beim Vakuumfrittieren ist das Frittiergefäß geschlossen und die Wassertemperatur liegt aufgrund des Unterdrucks unter 100 °C. Hier entlang, Zutaten kontinuierlich bei niedrigen Temperaturen braten, wodurch das Auftreten von Acrylamid und die Sättigung mit Öl verhindert werden, was zu einem nährstoffreichen Endprodukt führt.

Flexible Verpackungsmaschinen und -systeme

Die Verpackung von Snacks hat sich von Großbeuteln zu Einzelportionsverpackungen verlagert. Diese Änderung erfordert fortschrittliche Verpackungsmaschinen, die flexible Verpackungsmaterialien verwenden, Größen, hohe Geschwindigkeiten und geringere Ausschussraten. Durch die Implementierung dieser innovativen Systeme Knabberzeug Unternehmen können bessere Verpackungsmaterialien verwenden und kleinere Produkte herstellen, die den WHO-Richtlinien entsprechen.

Rohrkabelschleppfördersysteme

Die Reduzierung der Verpackungsgröße erfordert zusätzliche Modifikationen anderer Teile der Verarbeitungstechnologie, um sicherzustellen, dass die Verpackungslinie selbst die produzierten Mengen verarbeiten kann. Deshalb Snack Produzenten sollten über Investitionen in Fördersysteme nachdenken, wie Cablevey-Förderer, um den sanften und hygienischen Transport bestimmter Lasten durch verschiedene Produktionsstufen zu gewährleisten.

Dieses fortschrittliche Förderbandsystem und die Schüttguthandhabungsausrüstung bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten Förderkapazitäten, um einen sicheren Materialtransport zu gewährleisten und eine sichere Umgebung in verschiedenen Phasen der Snackproduktion. Hochleistungsrohrförderer mit kleinen 2-Zoll-Durchmessern eignen sich perfekt für den Transport von Zutaten wie Kekskrümeln oder verschiedenen Samen. Andererseits kann ein großvolumiges Bandfördersystem mit einem Durchmesser von 8 Zoll Materialien wie Erdnüsse, Walnüsse in der Schale oder Puffreis sanft und sicher transportieren Frühstücksflocken.

Wenn das Produkt entworfen, getestet und als erfolgreich erwiesen wird, müssen Snack-Food-Hersteller von Anfang an die exakte Materialmischung beibehalten. Rezeptentwickler, Lebensmitteldesigner und Ingenieure setzen strenge Standards ein um spezifische Mischungen und Verhältnisse von Zutaten herzustellen, zu entwerfen, zu verfeinern und beizubehalten. 

Eine Frau untersucht Produkte vor einem Lebensmittelband 
Ein maßgefertigtes Förderband ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensmittelverarbeitung 

Wenden Sie sich an Cablevey Conveyors und erhalten Sie ein industrielles Förderband für die Lebensmittelverarbeitung 

Hersteller von Snack-Lebensmitteln können eine nachhaltige, sichere und schnelle Materialverteilung in der gesamten Verarbeitungsanlage erreichen mit modernen Fördersystemen wie dem von Cablevey. Unsere Förderer werden Produktschäden deutlich reduzieren und gleichzeitig den Abfall reduzieren. 

Ganz gleich, ob Sie ein kabelgebundenes Rohrfördersystem oder ein einfaches Förderband für das Lager benötigen, das dafür sorgt, dass Ihre Materialien sicher und bruchfrei durch die verschiedenen Produktionsphasen gelangen. Cablevey Conveyors ist das Unternehmen, an das Sie sich wenden können. Mit unserer Ausrüstung an Ihrer Seite werden die wertvollen Produkte beim Transport durch die verschiedenen Verarbeitungsstufen nicht zerbrochen, geschlagen oder gequetscht – kontaktiere uns und verbessern Sie Ihren Produktionsprozess. 

FAQ

Was ist der Extrusionsprozess in der Snack-Food-Verarbeitung?

Extrusion ist ein Prozess Dabei handelt es sich um ein kontinuierliches Mischen der Rohstoffe, Scheren oder Kneten, Erhitzen und Kochen unter Verwendung der im Extruder freigesetzten Wärme und Puffen. Es produziert innovative Snacks, wie zum Beispiel dreidimensionale, alphabetische, Cartoon- oder Tier-Snacks.

Wie unterscheidet sich die Co-Extrusion vom Standard-Extrusionsverfahren?

Der Coextrusionsprozess umfasst Extrudieren von zwei verschiedenen Materialien aus einer einzigen Düse, wodurch Snacks mit zwei unterschiedlichen Texturen, Farben oder Geschmacksrichtungen hergestellt werden. Ein Beispiel ist eine Außentube auf Cerealienbasis mit Käsefüllung.

Was ist der Expansionsprozess?

Dies bezieht sich auf die Herstellung von Spannzangenoder Snacks der zweiten Generation. Bei diesen Snacks handelt es sich um kalorienarme, protein- und ballaststoffreiche Lebensmittel, die auf Extrudern mit hoher Scherung hergestellt werden. Beispiele hierfür sind Kartoffelstäbchen, Zwiebelringe und Maiskolben.

Was sind die wichtigsten Methoden zum Kochen von Snacks?

Die wichtigsten Methoden sind Braten, Backen und Trocknen. Beim Frittieren werden Snacks bestimmte Puffformen verliehen, beim Backen kommen Wärmeübertragungsmethoden wie Konvektion, Leitung oder Strahlung zum Einsatz und beim Trocknen wird der Feuchtigkeitsgehalt der Snacks reduziert, damit die Snacks knusprig werden.

Welche Ausrüstung ist bei der Snack-Food-Verarbeitung unerlässlich?

Geräte wie Öl-, Granulat- oder Pulverapplikatoren, Dragierbecher, elektrostatische Salzgeräte und Käsesprühgeräte sind für die Aromatisierung von entscheidender Bedeutung. Zusätzlich, Umzugs- und LagerausrüstungMess- und Wiegewerkzeuge sowie Nussverarbeitungssysteme spielen im Produktionsprozess eine wichtige Rolle.

Gibt es neue Technologien in der Snack-Food-Verarbeitung?

Ja, es gibt neue Technologien in der Snack-Food-Verarbeitung – um der Nachfrage nach nahrhaften und nachhaltigen Produkten gerecht zu werden, sind Technologien wie z Vakuumfrittieren, flexible Verpackungsmaschinenund Rohrkabelschleppfördersysteme wurden eingeführt.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von Cablevey-Förderern bei der Snack-Food-Produktion?

Cablevey-Förderer sorgen dafür sanfte, sichere und hygienische Bewegung von Materialien durch verschiedene Produktionsstufen, reduzieren Produktschäden, reduzieren Abfall und sorgen für Energieeinsparungen.

Warum gibt es bei Snackverpackungen einen Trend hin zu Einzelportionsverpackungen?

Diese Änderung entspricht den Richtlinien der WHO und spiegelt einen Trend zum gesundheitsbewussten Konsum wider Verbraucher bevorzugen portionierte Snacks um ihre Nahrungsaufnahme zu kontrollieren.

Wie stellen Snack-Food-Hersteller die Konsistenz ihrer Produkte sicher?

Hersteller pflegen eine strenge StandardsHier arbeiten Rezepthersteller, Lebensmitteldesigner und Ingenieure zusammen, um sicherzustellen, dass die genaue Mischung und das Verhältnis der Zutaten von Beginn der Produktion an konsistent sind.

Vor welchen Herausforderungen stehen Snack-Food-Hersteller bei der Einführung neuer Technologien?

Die Einführung neuer Technologien erfordert häufig erhebliche Investitionen sowohl in die Ausrüstung als auch in die Schulung. Hersteller müssen Stellen Sie sicher, dass diese Technologien nahtlos integriert werden mit bestehenden Prozessen, ohne Kompromisse bei der Produktqualität einzugehen und eine Kapitalrendite zu erzielen. Darüber hinaus müssen sie die Verbraucherakzeptanz berücksichtigen und sicherstellen, dass das Endprodukt den Marktanforderungen und -präferenzen entspricht.

Wie gehen moderne Snack-Food-Verarbeitungstechnologien mit dem Trend zu Gesundheit und Wohlbefinden um?

Moderne Technologien sind zunehmend darauf ausgelegt erhöhen den Nährwert von Snacks. Die Vakuumfrittierungstechnologie stellt beispielsweise Snacks mit geringerem Fett- und Acrylamidgehalt her und sorgt so für ein gesünderes Produkt. Darüber hinaus ermöglichen fortschrittliche Verpackungsmaschinen die Verpackung einzelner Portionen, was die Portionskontrolle fördert und den übermäßigen Konsum reduziert. Diese Fortschritte zielen darauf ab, den Verbrauchern gesündere Snackoptionen anzubieten, ohne Kompromisse bei Geschmack und Qualität einzugehen.

de_DEDeutsch