Bericht zum Stand der Beförderung 2023

Cablevey-Blog

Wie sich das Bierbrauen entwickelt hat

Ein Glas Bier, umgeben von Körnern

Im Laufe der Jahrhunderte haben Kunst und Wissenschaft des Bierbrauens einen bemerkenswerten Wandel erfahren. Von seinen bescheidenen Anfängen bis zu seinem heutigen Status als florierende und vielfältige Branche – begleiten Sie uns auf unserer Entdeckungsreise wie sich das Bierbrauen entwickelt hat im Laufe der Menschheitsgeschichte. Von alten Zivilisationen, die Gerste und Hopfen fermentierten, bis hin zu den heutigen innovativen Handwerksbrauereien, die die Grenzen des Geschmacks sprengten, wird dieser kurze Überblick sowohl kulturelle Veränderungen als auch Fortschritte in der Technologie widerspiegeln.

Wie hat sich das Bierbrauen zu einer riesigen Industrie entwickelt, die es heute ist?

Der Bier brauen Heutzutage dreht sich in der Industrie alles um eleganten Edelstahl, praktische automatisierte Fördersysteme und minimale körperliche Anstrengung seitens des Brauers. Der Brauprozess hat sich großartig weiterentwickelt Seitdem die ersten Biere auf die Welt kamen, streben Brauereiunternehmen in Zukunft nach noch mehr Innovation und Rationalisierung.

Laut Statista ist die Weltbiermarkt Der Umsatz erreichte im Jahr 2023 $322,3 Milliarden und wird voraussichtlich weiter wachsen. Mit dem Der durchschnittliche Bierkonsum pro Person beträgt 22,6 Liter (5,9 Gallonen) im Jahr 2020 leisten die Vereinigten Staaten den größten Beitrag zum weltweiten Bierumsatz. 

Allerdings sollten diese Zahlen nicht allzu überraschend sein. Bier hat sich parallel zur menschlichen Zivilisation weiterentwickelt und hat sie stärker beeinflusst als jedes andere alkoholische Getränk. Es ist nicht nur ein schönes Getränk, um den Tag zu verschönern. In der Vergangenheit, Es war eine starke treibende Kraft, die unsere Vorfahren beeinflusste auf eine Weise, die Sie sich nicht einmal vorstellen können. Wenn wir zurückblicken, wie alles begann und wie sich Bier im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat, ist die beeindruckende Größe des globalen Biermarktes eine logische Schlussfolgerung aus der Geschichte des Bieres.

Fünf Gläser Bier auf der Theke

Die ersten Erwähnungen von Bier gehen auf antike Zivilisationen zurück

Bier ist eines der ältesten Getränke Menschen haben jemals etwas produziert. Die Erwähnung von Bier wird erstmals auf Tonkrügen erwähnt Bier, das bis ins Jahr 3500 v. Chr. zurückreicht auf dem Territorium des heutigen Iran. Es war das Getränk der Wahl für chinesische Dorfbewohner sowie für die Bevölkerung des alten Ägypten und Mesopotamiens. Es ist auch eines der ersten bekannten Produkte der Biotechnik – der biologische Prozess besteht darin, Zucker mithilfe wilder Hefen zu fermentieren. Anthropologen glauben, dass der Anbau von Gerste für Brot und Bier einer der Hauptgründe war Der Mensch hat sich aus Jägern und Sammlern entwickelt an landwirtschaftliche Gesellschaften.

In Mesopotamien waren Bierbrauer hauptsächlich Frauen, und der Beruf genoss damals hohes Ansehen. Es war eng mit Spiritualität und Religion verbunden – Nicht weniger als drei Gottheiten waren in alten Zivilisationen für den Schutz und die Überwachung der Bierproduktion verantwortlich. Auch ägyptische Pharaonen konsumierten Bier, das aus gebackenem Gerstenbrot hergestellt wurde. Bier war ein Grundgetränk der afrikanischen und sumerischen Stämme sowie der alten Römer, deren Legionäre es waren mehr als glücklich am Trinken teilnehmen.

Eine Person gießt Bier in ein klares Trinkglas

Mittelalter und Veränderungen im Handwerksprozess

Bier, wie wir es heute kennen, wurde erstmals im mittelalterlichen Europa erfunden – genauer gesagt in Nordeuropa (im heutigen Deutschland und Belgien) und Osteuropa. Der Wendepunkt ereignete sich um die Im 12. Jahrhundert begannen Brauer, Hopfen als Konservierungsmittel zu verwenden damit ihr Bier nicht verdirbt. Wilder Hopfen brachte auch den bitteren, angenehmen Geschmack mit sich, den wir alle lieben.

Das Mittelalter eignete sich hervorragend für die Bierherstellung, da fast jedes Kloster sein ganz eigenes Rezept und eine eigene Brauerei hatte. Für viele waren die Mönche dieser Klöster verantwortlich Innovationen, die den Brauprozess veränderten. Zu diesen Innovationen gehörte die Einführung von Hopfen und Lagerbier, was den Geschmack verbesserte und Lagerbiere hervorbrachte. 

Der Auch die Britischen Inseln waren ein bedeutendes Produktionszentrum zu der Zeit. Ihnen wird zugeschrieben, viele verschiedene Stile erfunden zu haben, darunter Pale Ale, Stouts, Irish Red Ale und Porters. Indische Pale Ales, heute eines der beliebtesten Biere, wurde hergestellt, damit britische Soldaten das Getränk in entlegenen Gebieten der Welt genießen konnten.

Die Geschichte der amerikanischen Brauindustrie

Das erste dauerhafte Bauwerk, das die Pilger in der Neuen Welt errichteten, war eine Brauerei. Amerikanische Biere ähnelten zunächst ihren britischen Gegenstücken – dunklen, schweren Bieren. Da jedoch immer mehr Einwanderer aus Deutschland und der Tschechischen Republik einströmten, Langsam setzten sich blasse, rein schmeckende Biere mit ausgeprägtem Hopfengeschmack durch der Markt. Die Brauindustrie erlebte im Amerika des 19. Jahrhunderts einen Aufschwung, im ganzen Land gab es über 2.000 Brauereien. 

Als 1920 die Ära der Prohibition begann, waren große und kleine Brauereien leider gezwungen, entweder umzuschwenken oder zu schließen. Die meisten schlossen sich ab, während einige vorbeihumpelten Herstellung von hellem Getreidemalz, Eis und Limonade. Die Brauindustrie in den USA begann sich erst in den frühen 80ern von der Prohibition zu erholen. Das Tied-House-Gesetz, das Brauereien den Verkauf ihrer Getränke vor Ort verbot, erschwerte den Erfolg von Kleinbrauereien und Braukneipen. Dieses Gesetz wurde Ende der 70er Jahre aufgehoben, und erst dann konnten kleinere Brauereien auftauchen und etwas anderes anbieten als die kommerziell gebrauten Standardbiere, die große Konzerne anboten.

Eine Person gießt Bier aus dem Zapfhahn in ein Glas

Wie kamen wir zu modernen Bierbraumethoden?

Mikrobrauereien oder Craft-Brauereien entstanden 1980 in den USA mit dem Brauerei Sierra Nevada. Seine Mitbegründer wurden dazu gezwungen Ihre Geräte schweißen oder Teile aus Deutschland bestellen, das damals in der Brautechnik recht weit fortgeschritten war. Es folgten ähnliche Geschichten, bei denen amerikanische Craft-Brauerei-Gründer darauf zurückgriffen, ihre Systeme so gut wie möglich zu gestalten. Mark Stutrud, der CEO von Summit Brewing Company, sagt: „Früher haben wir Eimer mit Getreide transportiert, abgeladen und dann die Mühle neu eingestellt.“ Die Herstellung von Bier war eine harte und arbeitsintensive Arbeit – nicht jeder war dafür geeignet.

Moderne Ausrüstung verbesserte den Herstellungsprozess

Mit dem hat sich alles geändert Aufkommen der Automatisierung. Wie in jeder anderen Branche vor und nach dem Brauen, Automatisierung war ein Hauch frischer Luft das das Brauen neu definierte. Handwerksbrauer mussten sich nicht mehr so viele Gedanken über die technischen Details des Brauens machen, da ihnen ihre fein konzipierten automatisierten Systeme die schwere Arbeit abnahmen.

Heutzutage kann beim Mahlen die Zerkleinerung des Getreides aus der Ferne verändert werden. Das Maischen ist präziser und die Temperaturen können bei jedem Schritt des Prozesses leicht geändert werden. Die Laborwissenschaft bietet neue Möglichkeiten der Hopfenzugabe und Verpackungsprozesse, die Brauereien jeder Größe Zeit und Geld sparen.

Fördertechnologien waren die wahren Game-Changer in der Branche

Mit der Einführung der Automatisierung änderte sich alles Förderanlagen. Diese industriellen Fördersysteme zum Transport von Getreide und anderen Materialien steigern die Produktivität und den Gewinn und sorgen gleichzeitig für mehr Sicherheit Sicherheit am Arbeitsplatz. Förderlösungen reduzieren den körperlichen Arbeitsaufwand und schwere Maschinenbedienung, die die Arbeiter jeden Tag ausführen müssen. Gleichzeitig verbesserten sich dank der Fördertechnik die Arbeitsmoral und das allgemeine Wohlbefinden der Arbeiter.

Ein großes Rohrfördersystem in einer Produktionsanlage

Wo finden Sie die besten Förderlösungen?

Cablevey Conveyors verfügt über Systeme, die sich perfekt für jede Art von Brauerei eignen, ob groß oder klein. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie keinen Platz für ein gutes Getreidetransportsystem haben, Wenden Sie sich an die maßgeschneiderten Förderlösungen von Cablevey. Im Gegensatz zu anderen Förderbandtypen, die für den Betrieb recht viel Platz benötigen, sind die Rohre von Cablevey ideal für enge Förderstrecken. Alles wird individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Brauerei zugeschnitten und darauf, wie weit, hoch oder schnell Ihre Materialien bewegt werden sollen. 

Die Zuverlässigkeit unserer Systeme ist daher beispiellos Ihre Brauerei kann nahezu ununterbrochen arbeiten ohne Unterbrechungen im Transportablauf. Diese Automatisierung des Prozesses ermöglicht es Brauern, sich auf das Wachstum ihres Geschäfts und die Verbesserung ihrer Rezepte zu konzentrieren, während Maschinen und Roboter die gesamte Arbeit erledigen. Ein bescheidener Brauer von früher wäre erstaunt, wie alles heute aussieht!

Bierrezepte wurden durch die im Laufe der Jahre vorgenommenen Veränderungen im Brauprozess beeinflusst

Im Jahr 1516 erließ Deutschland das „Reinheitsgebot für Bier“. Darin hieß es, dass Bier nur aus vier Zutaten hergestellt werden dürfe: gemälzte Gerste, gemälzter Weizen, Hopfen und Wasser. Hefe stand nicht auf dieser Liste, galt aber als entscheidende Zutat beim Brauen. Dieses Gesetz stellte sicher, dass alle deutschen Biere von hoher Qualität und frei von „minderwertigen Zutaten“ wie Mais, Zucker, Reis und anderen Getreidesorten waren.

Natürlich ist es so nichts wie heute. Da sich die allgemeine Bierkonsumenten-Öffentlichkeit von den Standard- und stark kommerzialisierten Geschmacksrichtungen abwendet, wendet sie sich Craft-Bieren und ihren einzigartigen Aromen zu. Jedes Bierunternehmen hat sein eigenes Bier – oder mehrere – und sie lassen sich ständig neue einfallen.

Moderne Biere können eine breite Palette an Getreidesorten enthalten, Gewürze, Vanille, Ingwer, Kaffee, Fruchtaromen und sogar süße Zusatzstoffe. Die Grundlagen sind immer noch dieselben wie vor Tausenden von Jahren – nur sind die Ausrüstung und die Technologie endlich so weit gekommen, dass Brauer so viel mit zusätzlichen Aromen herumspielen können, wie sie möchten.

Eine Nahaufnahme moderner Bierbrauanlagen

Kontaktieren Sie Cablevey Conveyors, um mehr über unsere maßgeschneiderten Förderlösungen zu erfahren und ein Angebot zu erhalten 

Mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Fördersystemen, Cablevey-Förderer Bietet ein Große Auswahl an maßgeschneiderten Förderlösungen um den spezifischen Anforderungen verschiedener Branchen gerecht zu werden. Unser Expertenteam ist bestrebt, Ihre individuellen Anforderungen zu verstehen, unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind. 

Wir sind stolz auf die Herstellung von Förderbändern, die die Produktivität optimieren, die Betriebskosten senken und die Produktintegrität gewährleisten. Um mehr über unsere Förderlösungen zu erfahren und ein individuelles Angebot zu erhalten, kontaktiere uns Heute. Unsere engagierten Fachleute werden eng mit Ihnen zusammenarbeiten Wir entwerfen, fertigen und installieren ein Fördersystem, das Ihre Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertrifft.

FAQ

Wie hat sich das Bierbrauen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt?

Das Bierbrauen hat sich von alten Zivilisationen, die Gerste und Hopfen fermentierten, zu heutigen innovativen Handwerksbrauereien mit fortschrittlicher Technologie entwickelt. Es hat sich verändert Von einem Grundnahrungsmittel alter Kulturen zu einer florierenden globalen Industrie.

Wie ist der aktuelle Stand der Bierbrauindustrie?

Die Bierindustrie ist robust, mit a Marktumsatz von $322,3 Milliarden im Jahr 2023. Es wird erwartet, dass es weiter wächst. Die Vereinigten Staaten sind mit einem durchschnittlichen Konsum von 22,6 Litern pro Person im Jahr 2020 führend beim weltweiten Bierumsatz.

Welche historische Bedeutung hat Bier in der menschlichen Zivilisation?

Bier ist eines der ältesten Getränke Ursprünge reichen bis ins Jahr 3500 v. Chr. zurück. Es spielte eine entscheidende Rolle beim Übergang von Jäger- und Sammlergesellschaften zu landwirtschaftlichen Gesellschaften. In alten Zivilisationen war es eng mit Spiritualität und Religion verbunden.

Wie veränderte sich das Bierbrauen im Mittelalter?

Im Mittelalter Bier wurde unter Verwendung von Hopfen als Konservierungsmittel entwickelt, was zur Herstellung von Lagerbieren führte. Klöster spielten eine wichtige Rolle bei der Brauinnovation und auf den Britischen Inseln wurden verschiedene Stile eingeführt.

Was ist die Geschichte des Bierbrauens in den Vereinigten Staaten?

Die Vereinigten Staaten haben eine reiche Brauereigeschichte. Das erste von Pilgern errichtete dauerhafte Bauwerk war eine Brauerei. In der Ära der Prohibition wurden viele Brauereien geschlossen, aber die Die Branche erholte sich Anfang der 80er Jahre mit dem Aufkommen von Mikrobrauereien.

de_DEDeutsch