Bericht zum Stand der Beförderung 2023

Cablevey-Blog

Die Geschichte der Biomasse als erneuerbare Energiequelle

Ein Haufen Biomassematerial

Die Geschichte der Biomasse geht auf unsere frühesten Wurzeln zurück. Beim Streben nach sauberer Energie sind „Biomasse“ und „Bioenergie“ Eckpfeiler und bilden 98% erneuerbare Energie. Diese Erkundung befasst sich mit der historischen Reise der Biomasse, von der antiken Nutzung bis zum modernen Umweltbewusstsein, und enthüllt ihre Wurzeln und Entwicklung. Begleiten Sie uns auf einer Reise durch Jahrtausende und entdecken Sie entscheidende Momente, die Biomasse zu einer Kraft gemacht haben, die über alle Epochen hinausgeht und mit modernsten Produktionsfördersystemen eine nachhaltige Zukunft verspricht.

Wahrscheinlich sind die meisten Leute, die dies lesen, schon mindestens ein- oder zweimal auf die Begriffe gestoßen. Trotz der Beliebtheit dieser Begriffe gibt es immer noch große Unsicherheit und Fehlinformationen. Viele haben den Eindruck, dass Biomasse und Bioenergie moderne Energieformen seien und die Biomasse-Energiewende etwas Neues sei. Es könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Aus diesem Grund werden wir die Bedeutung von Biomasse aufschlüsseln und einen kurzen Rückblick auf ihre Geschichte geben.

Was ist Biomasse?

Der Begriff Biomasse bezieht sich auf lebende oder kürzlich tote Organismen und alle Nebenprodukte dieser Organismen – Pflanzen oder Tiere. Im engeren Sinne umfasst der Begriff alle Lebewesen. Im Kontext der Biomasseenergie bezieht es sich auf die Nutzpflanzen, Rückstände und andere Formen biologischer Materialien, die es geben kann werden eingesetzt, um fossile Brennstoffe bei der Energieerzeugung zu ersetzen

Biomasse hat stark an Bedeutung gewonnen in den letzten Jahren aufgrund seiner Kapazitäten für erneuerbare Stromerzeugung, grüne Energieerzeugung, Biokraftstoffe und thermische Energie. Pflanzen, eine Form lebender Biomasse, sind die am häufigsten vorkommende Art von Biomasse. Sie nehmen beim Wachstum Kohlendioxid auf und geben es bei der Energiegewinnung wieder ab. Dieser Kohlenstoffkreislauf ist der Grund, warum viele Biomasse als eine kohlenstoffneutrale (oder nahezu kohlenstoffneutrale) Energieform betrachten. Der geringere Freisetzung von Treibhausgasemissionen Dies führt zu geringeren Umweltauswirkungen auf den Klimawandel und die globale Erwärmung.

Die historische Erkundung geht nahtlos mit der Bedeutung einer effizienten Handhabung ein und rückt die Herstellung von Rohrförderern und Förderlösungen in den Mittelpunkt.

Ein Teil der Biomasseproduktion

Blick auf die Geschichte der Biomasse

Biomasse existierte schon vor uns. Es gibt viele Beweise, die die Behauptung stützen, dass wir vor 230.000 bis 1,5 Millionen Jahren Biomasse als Energiequelle genutzt haben. Die Ausweitung auf moderne Anwendungen, darunter Ethanol und Pflanzenöl, im 19. Jahrhundert integriert die Bedeutung fortschrittlicher Förderbandsysteme und Bandfördererhersteller in den Herstellungsprozess. Wir werden uns einige ansehen Biomasse-Meilensteine im Laufe der Geschichte.

Verbrennung von Biomasse in der Antike – Feuer

Biomasse ist keineswegs eine Form von alternative Energie, die in den letzten Jahren entdeckt wurde. Tatsächlich gab es Biomasse schon lange bevor Menschen die Erde bevölkerten. Als der Mensch die Welt bevölkerte, begann er, Biomasse zur Energiegewinnung zu nutzen. Damit ist die Nutzung von Biomasse fast so alt wie der Mensch selbst. Die erste Form der Biomasse als Energiequelle ist die Nutzung von Feuer. 

Biomasse gehört zu den einfachsten erneuerbaren Energiequellen von brennbarem Kohlenstoff weltweit, und wir nutzen ihn dafür Wärme erzeugen und Speisen kochen. Von diesem Zeitpunkt an entwickelten wir eine Faszination für das, was man heute als Bioenergie bezeichnet.

Die Verbrennung war und ist die führende Form der Umwandlung von Biomasse in Energie. Aus diesem Grund wird Biomasse immer noch in großem Umfang in Entwicklungsländern genutzt, die nicht über die Bioenergieerzeugungssysteme verfügen, die in weiter entwickelten Ländern zur Erzeugung alternativer Energien eingesetzt werden.

Die Geschichte der Biomasseenergie veränderte sich im 19. Jahrhundert

Die Menschheit konzentrierte sich zunächst auf die Nutzung von Biomasse zum Kochen und Heizen. Etwa im 19. Jahrhundert begannen wir, uns mehr damit zu beschäftigen moderne Nutzung von Biomassematerialien. Hier sind einige der meisten gängige Beispiele für Biomasse im 19. Jahrhundert. 

Ethanol

Feuer, die älteste Bioenergie, ebnete den Weg für Ethanol, einen bedeutenden Sprung in die Zukunft Nutzung von Kohlenstoff zur Energiegewinnung. Trotz seiner alten Wurzeln in der Gärung tauchten Beweise für die Alkoholdestillation erst im Italien des 12. Jahrhunderts auf. Im 11. Jahrhundert wurde Ethanol zum Kochen und für die Beleuchtung verwendet und entwickelte sich schnell zu einer beliebten erneuerbaren Energiequelle. Ethanol, das aus reichlich Getreide gewonnen wird, erforderte für die Herstellung eine einfache Destillieranlage und wurde 1826 neben Terpentin zu einem Schlüsselstoff für den Antrieb des ersten Motors. Seine Popularität hielt bis in die 1890er Jahre an und markierte eine entscheidende Ära in der Nutzung von Ethanolkraftstoff zur Energiegewinnung.

Pflanzen- und Fischöl

Als die Menschen begannen, die Möglichkeiten von Ethanol als alternative Energiequelle zu erkunden, erwogen sie auch die Verwendung von Pflanzen- und Fischöl zum Heizen und für die Beleuchtung. Viele Zivilisationen verwendeten Öle um Wärme und Licht zu erzeugen. Es wird angenommen, dass sogar alte Kulturen wie die Ägypter und Sumerer tierische und pflanzliche Öle verbrannten. Diese Öle wurden auch später in der Geschichte verwendet. Mit dem Bevölkerungswachstum entstand eine neue Industrie rund um Beleuchtung und Heizung. 

Die Leute wurden innovativer und nutzten das Ressourcen um sie herum, um Licht und Energie zu erzeugen. Beispiele hierfür sind raffiniertes Terpentin aus Kiefern, Alkohole (insbesondere Holzalkohol – Methanol) und eine Mischung aus beiden, dem Hauptbrennstoff vor Erdöl.

Kiefernsaft (Naval Stores) – Terpentin

Kiefernsaft war vom 17. bis in die 1960er Jahre eine wertvolle erneuerbare Ressource. Vor dem Erdöl war Kiefernharz die Ressource, um die die Nationen konkurrierten. In seiner rohen Form, Kiefernsaft wurde im Schiffbau verwendet. Bei der Destillation entstanden aus dem Saft mehrere damals äußerst wertvolle Chemikalien – das wichtigste davon war Terpentin. Terpentin hatte vielfältige Verwendungsmöglichkeiten, seine wichtigste Verwendung als alternative Energiequelle war jedoch Lampenöl.

Die Entwicklung des Erdöls – Enthüllung der 150-jährigen Reise von der Entdeckung zur Dieselinnovation

Die 150-jährige Entwicklung von Erdöl verlief, ähnlich wie Ethanol und Terpentin, mit einem erhöhten Energiebedarf. Rudolf Diesels revolutionärer Dieselmotor unterstreicht die Bedeutung eines automatisierten Fördersystems für die effiziente Produktion raffinierter Kraftstoffe.

Transport erweckt Biomasseenergie wieder zum Leben

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kam es zu einem bemerkenswerten Wendepunkt in der Geschichte der Bioenergie, als Biomasse-Brennstoff wieder an Popularität gewann. Der Aufschwung der Automobilindustrie und die Auswirkungen von Kriegen führten zu einer Verknappung der Ressourcen und veranlassten die Automobilhersteller, wieder auf Bioenergie umzusteigen. Ein prominentes Beispiel für diesen Wandel war die Einführung von Henry Ford flüssigen Biokraftstoff und Ethanol als Treibstoff für seine Fahrzeuge

Besonders deutlich wurde dieser Trend im Ersten Weltkrieg, als fossile Brennstoffe knapp wurden. Die Widrigkeiten der Die Ära entfachte erneut eine erhebliche Nachfrage nach Ethanol. Die nahtlose Erzählung bezieht die Rolle der Fördertechnik beim Umgang mit diesen Bioenergiequellen ein.

Rohöl und fossile Brennstoffe haben die Bioenergie in den Schatten gestellt

Die damals entstehenden Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien hatten großes Potenzial. Allerdings brachten die Kommerzialisierung und der groß angelegte Bergbau Kohle und Erdöl in den Vordergrund der Energieszene gerückt. Sie haben den Markt gesättigt und die Preise gesenkt. 

Darüber hinaus erwiesen sich diese nicht erneuerbaren Kraftstoffe als erwiesen sehr effizient und praktisch für den täglichen Gebrauch. Dies führte zu einem Rückgang des Bioenergieverbrauchs und dem Aufstieg fossiler Brennstoffe. Fossile Brennstoffe wurden in den meisten Ländern zum Brennstoff der Wahl und hielten bis in die 1970er Jahre die Spitzenposition beim Energieverbrauch. Die Erzählung verwebt die Bedeutung automatisierter Fördersysteme für die Bewältigung der steigenden Nachfrage nach diesen Kraftstoffen.

Biomassebehälter 

Biomasseenergie im späten 20. Jahrhundert

Die geopolitischen Spannungen der 1970er Jahre lösten eine Treibstoffkrise aus, die zur Folge hatte Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) Ölexporte zu verringern. Diese Krise erregte das Interesse von Regierungen und Wissenschaft und veranlasste a umfassende Erforschung erneuerbarer Energiealternativen. Diese Initiative förderte Fortschritte in der grünen Energie, einschließlich Solarpanel-Technologie, Geothermiekraftwerken, Offshore-Windparks und Wasserkraft. Im Laufe dieser Ära gingen Wissenschaftler systematisch an Energiefragen heran und führten den Begriff „Biomasse“ in das Lexikon ein.

Im Laufe der Zeit wurde die Bedeutung der Bioenergie mit Themen wie verbunden Verschmutzung durch fossile Brennstoffe. Einige wachsende Umweltbedenken kennzeichnen diese Periode der Biomassegeschichte. Wissenschaftler richteten ihre Aufmerksamkeit auf die Erforschung des Klimawandels und der Reduzierung fossiler Brennstoffe. In dieser Ära gab es Fortschritte bei Technologien für umweltfreundliche Energie, die die Bedeutung der Hersteller von Fördersystemen und ihre Rolle beim effizienten Umgang mit Ressourcen hervorhoben.

Biomasse in der modernen Welt

Aus heutiger Sicht ist die moderne Energieerzeugung aus Biomasse eine wichtige Quelle erneuerbarer Energie. Tatsächlich ist es weit gekommen über Windenergie und Solarenergie hinaus auf der Suche nach erneuerbaren Energien. Es ist die führende Quelle alternativer Energie. Biomasse-Rohstoffe werden auf unterschiedliche Weise verarbeitet und in Energie umgewandelt. 

Während die Verbrennung von Holzbiomasse (Waldbiomassematerialien und Holzpellets) nach wie vor die beliebteste Art der Nutzung dieser erneuerbaren Energiequelle ist, wurden im Bereich der Biomasseenergie enorme Fortschritte erzielt. Innovation hat uns Energiepflanzen beschert, die in Massenproduktion hergestellt werden in Biokraftstoff und Biogas umgewandelt und Deponien, die anaerobe Vergärung nutzen, um Biomasse in Biogas für den täglichen Gebrauch umzuwandeln.

Globale Initiativen und die vielversprechende Rolle von Biomasse in der Energielandschaft von morgen

Regierungen auf der ganzen Welt haben sich dem Grün angenommen Bewegung und führen Maßnahmen und Protokolle ein, um das Bewusstsein zu schärfen und sicherzustellen, dass viel mehr grüne Energie erzeugt wird. Vergessen Sie nicht die Rolle eines Förderbandsystems und eines automatischen Fördersystems, da diese die Biomasse effizient verarbeiten. Im weiteren Verlauf wird erwartet, dass der Bereich der Biomasse-Technologie für erneuerbare Energien wachsen wird. 

Es wird prognostiziert, dass Biomasse eine entscheidende Rolle bei der künftigen energieeffizienten Stromerzeugung spielen wird. Ob es Strom, Wärme oder Treibstoff für den Transport produziert, Seine CO2-Neutralität birgt viele Potenziale. Erneuerbare Energien, sei es in Form von Solarenergie, Geothermie, Wasserkraft, Windenergie oder Biomasse, werden uns erhalten bleiben.

Ein Speicher für Biomasse

Entdecken Sie erstklassige Fördertechnologien mit Cablevey-Förderern 

Biomasse ist eine wichtige erneuerbare Energiequelle in der modernen Welt. Da es praktikabler wird und beliebte EnergielösungBioraffinerien, Verarbeitungsbetriebe und Unternehmen benötigen Systeme, die eine ordnungsgemäße Handhabung und Produktion gewährleisten. 

Cablevey Conveyors bietet sein Fachwissen im Umgang mit fester Biomasse über ein fortschrittliches Rohrfördersystem und ein traditionelleres Bandfördersystem sowie Flocken-, Pulver- und Nassformen an. Unser Sortiment an Rohrfördersysteme Bietet zuverlässige, kostengünstige, geringe Verschwendung und Sicherer Transport von Biomassematerial Das kann Ihnen helfen, Prozesse sauber, sicher und leise zu halten. Unsere Lösungen, unterstützt durch die Überwachung der Förderbandinstallation und die Reinigung von Förderbändern, stellen sicher, dass die Prozesse sauber, sicher und leise sind effiziente, schnelle und hochvolumige Produktion. Kontaktiere uns heute Und schauen Sie sich unsere industriellen Fördersysteme an, um das beste Erlebnis beim Transport von Biomasse zu erzielen.

de_DEDeutsch