Bericht zum Stand der Beförderung 2023

Cablevey-Blog

Welche verschiedenen Arten von Snacks gibt es?

Verschiedene Arten von Snacks

Das Naschen hat sich von einfachen Frucht- und Nussportionen zu einer vielfältigen Welt verarbeiteter Köstlichkeiten entwickelt. Aber Welche verschiedenen Arten von Snacks gibt es?? Bei dieser Erkundung tauchen wir ein in die reiche Geschichte und Vielfalt von Snacks. Außerdem erfahren Sie, welche entscheidende Rolle fortschrittliche industrielle Fördersysteme bei der effizienten und präzisen Herstellung dieser köstlichen Leckereien spielen.

Welche verschiedenen Arten von Snacks gibt es?

Snacks umfassen eine große Auswahl an köstlichen Optionen, von herzhaften Klassikern wie Brezeln, gesalzene Erdnüsse und Kartoffelchips bis hin zu süßen Genüssen wie Süßigkeiten, Pralinen und Backwaren. Auch Studentenfutter, Popcorn und exotische Snacks wie die indische Namkeen-Mischung tragen zur vielfältigen Snackwelt bei. Jede Sorte bietet ein einzigartiges Geschmacksprofil, das sowohl das Verlangen nach Salzigem als auch nach Süßem stillt und die Snackzeit zu einer geschmackvollen Reise macht.

Verschiedene Snacks in verschiedenen Schüsseln

Enthüllung der Entwicklung von Snacks

Knabberzeug umfasst jede bequem zubereitete, verzehrfertige Küche, Dadurch entfällt die Notwendigkeit einer umfangreichen Vorbereitung. Im Laufe der Geschichte haben sich Menschen zwischen den Mahlzeiten für kleine Portionen Obst, Gemüse oder Nüsse entschieden, um ihre Energie wieder aufzufüllen und den Hunger zu zügeln. Die Snacklandschaft erlebte im 19. Jahrhundert mit der Einführung verarbeiteter, verpackter Snacks einen Wandel. 

Heutzutage sind Snacks zu einem zentralen Bestandteil der täglichen Ernährung geworden und werden wegen ihres köstlichen Geschmacks und ihrer einfachen Verzehrbarkeit geschätzt. Das beschleunigte Tempo des modernen Lebens hat die Menschen dazu gezwungen Entdecken Sie Alternativen zu traditionellen GerichtenDies führt dazu, dass sie Snacks als leicht verfügbare und gesellschaftlich akzeptierte Ernährungsoption akzeptieren, die zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen geeignet ist.

Die Kategorisierung von Snacks nach Erzeugungs- und Verarbeitungstechniken

Snacks stellen eine vielfältige Kategorie dar, wobei Einzelpersonen Snacks häufig anhand verschiedener Faktoren klassifizieren. Über den Hauptunterscheidung zwischen süßen und herzhaften Snacks, werden sie auch nach den angewandten Lebensmittelverarbeitungstechniken kategorisiert. Die erste Generation umfasst Produkte wie Erdnüsse, Nüsse oder Trockenfruchtsnacks. 

Allerdings fallen herzhafte Optionen, darunter Maischips, Puffmaisprodukte, Kugeln und Locken aus extrudierten Materialien, typischerweise in die zweite Generation von Snacks. Anerkannt dafür reich an Ballaststoffen und Proteinen und kalorienarm, stellen diese Produkte der zweiten Generation eine gesündere Snackwahl dar. Bei der dritten Generation von Snacks handelt es sich um frittierte und aromatisierte Snacks, die aus extrudierten Pellets hergestellt werden.

Snacks im Supermarkt

Auswahl an verarbeiteten Snacks

Die Erkundung des umfangreichen Reiches verarbeiteter Snacks offenbart eine verlockende Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Texturen, die zu einem festen Bestandteil unserer Snackrituale geworden sind. Lassen Sie uns die Vielfalt der verarbeiteten Snacks durchgehen und die Nuancen entdecken, die jeden Leckerbissen zu etwas Besonderem machen entzückende und befriedigende Erfahrung.

Salzige Snacks – Geschmacksdynamik und Convenience-Innovationen

Mehr als die Hälfte des Snack-Umsatzes trägt zur beachtlichen Präsenz von bei salzige Snacks in der modernen Verbraucherernährung. Der Aufschwung auf dem Markt für salzige Snacks wird in erster Linie durch sich verändernde Geschmackspräferenzen und Convenience-Überlegungen angetrieben. Kräftige und intensive Aromen sind nach wie vor ein wichtiger Trend bei salzigen Snacks, ergänzt durch Convenience-Faktoren, die sowohl die Form als auch die Verpackung verarbeiteter salziger Leckereien prägen.

Der Markt für salzige verarbeitete Snacks setzt sich aus den folgenden Segmenten zusammen:

  • Brezeln

Brezeln sind ein beliebter gebackener Snack, der zu einem Knoten geformt ist und aus einem Teig aus braunem Zucker, Weizenmehl, Hefe und Wasser hergestellt wird. Vor dem Backen durchlaufen sie einen einzigartigen Prozess: das Backen in eine Lösung aus Natriumbicarbonat getaucht, Natriumcarbonat oder Natriumhydroxid und dann großzügig mit grobem Salz bestreuen. Der charakteristische Geschmack und die braune Farbe entstehen während der Backphase. 

Einführung auf dem Snackmarkt im frühen 20. Jahrhundert, Brezeln gewannen mit dem Aufkommen der automatisierten Produktion an Bedeutung. „Rold Gold“, 1917 als „amerikanische Brezelmarke Nr. 1“ gegründet, hat sich zu einem Familienunternehmen entwickelt, das landesweit expandierte. Derzeit gelten Rold-Gold-Brezeln als laktosefreie, überwiegend gebackene Snacks.

  • Gesalzene Erdnüsse

Gesalzene Erdnüsse gehören zu den frühesten verarbeiteten Snacks und haben ihren Ursprung im späten 19. Jahrhundert, als sie als verkauft wurden frisch geröstete Leckereien im Zirkus, Messen und Sportveranstaltungen. Die klassische Variante mit gesalzenen Erdnüssen ist nach wie vor beliebt, aber Verbraucher schätzen auch gesalzene Erdnüsse mit neuen Geschmacksrichtungen.

  • Kartoffelchips

Kartoffelchips, ein beliebter Snack für 63% der Teilnehmer in den Vereinigten Staaten, erzeugen einen Jährlicher Einzelhandelsumsatz von $4 Milliarden, neben Brezeln. Ursprünglich in Fässern auf der Straße verkauft, stellte ihre Frische bis zum Revolutionär eine Herausforderung dar Erfindung der Vakuumversiegelungstechnik, Beitrag zur Weiterentwicklung der Snack-Food-Industrie

Zu den jüngsten Neuzugängen im Snackmarkt gehören: Apfelchips und Bananenchips, richtet sich an diejenigen, die gesündere Chip-Alternativen suchen. Obwohl auch ungesalzene Kartoffelchips erhältlich sind, tendiert die Präferenz der Verbraucher überwiegend zur herzhaften, salzigen Chipsvariante.

  • Popcorn

Popcorn wird aus Popcorn gewonnen und ist eine Maissorte, die beim Erhitzen aus dem Korn platzt und dabei ihre charakteristische Form annimmt. Natürlich fett- und kalorienarm, zuckerfrei, reich an BallaststoffenDa Popcorn frei von Natrium ist, ist es ein idealer Snack, es sei denn, die Beschränkung der Kohlenhydratzufuhr ist eine diätetische Überlegung.

  • Studentenfutter

Studentenfutter ist eine Mischung aus verschiedenen Arten von Nüssen (insbesondere solchen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind), Cashewnüssen, Walnüssen, Pekannüssen, Mandeln, Trockenfrüchten usw. Außerdem können sie Müsli, Frühstückszerealien, Brezeln, Schokoladenstückchen usw. enthalten. Johannisbrotchips, Kokosraspeln und Samen. Studentenfutter ist auch dabei bekannt als Studentenessen. Es wird in Betracht gezogen Gehirnnahrung aufgrund der Kombination aus gesunden Fetten, Ballaststoffen und Proteinen, die für einen nachhaltigen Energieschub sorgen. Es ist einfach zu lagern, erschwinglich und lässt sich leicht zubereiten und unterwegs essen.

  • Indische Namkeen-Mischung

Essfertiges Namkeen ist ein Südindische Snacks Das ist ein großer Moment in den USA. Sie werden typischerweise aus gesalzenem Sev, Vollkornmehl, Reismehl, Karamell- und Sesamsamen sowie Trockenfrüchten unter Zusatz verschiedener Gewürze und roter Chilischoten hergestellt. Aufgrund seines Geschmacks ist es sehr beliebt und es besteht eine große Nachfrage auf den Überseemärkten – der Exportmarkt wächst jährlich um etwa 201 TP3T und wird auf $33,4 Millionen geschätzt.

Süße Snacks jenseits der Tradition – Enthüllung einzigartiger Kategorien und historischer Triumphe

Süße Snacks werden grundsätzlich in vier verschiedene Gruppen eingeteilt: Hartbonbons, Schokolade, Backwaren und gefrorene Süßigkeiten. Interessanterweise entsprach der anfängliche Siegeszug auf dem amerikanischen Markt für süße Snacks keiner dieser herkömmlichen Kategorien. Konkret entstand „Cracker Jack“ als köstliches Konfekt mit einer Mischung aus Erdnüssen und Popcorn, die aufwendig mit Melasse kombiniert wurde.

  • Süssigkeit

Unter Süßigkeiten versteht man in der Regel Zuckerwaren, die durch Auflösen von Zucker in Wasser oder Milch zu einem konzentrierten Sirup hergestellt werden, dem verschiedene Aromen zugesetzt werden können. Hartbonbons weisen ein vielfältiges Spektrum an Texturen auf, umfasst sowohl spröde als auch zähe Sorten. Beispiele für Süßigkeiten, die unter diesem Sammelbegriff verkauft werden, sind Kandiszucker, Gummibonbons, Gummibärchen, Toffee, Praline, Karamell, Fudge, Pfefferminzstangen, Zuckerstangen, Erdnusskrokant, mit Schokolade überzogene Erdnüsse oder Rosinen sowie verschiedene Arten von Hartbonbons. 

Besonders hervorzuheben sind Bonbons wie Zitronenbonbons und Pfefferminzbonbons hausgemachte Köstlichkeiten im Europa des 18. Jahrhunderts. Im 19. und 20. Jahrhundert erlebten solche süßen Snacks in Amerika einen rasanten Anstieg der Beliebtheit und brachten eine Fülle einzigartiger Hartbonbons auf den Markt. Pioniermarken wie „Saltwater Taffy“ und „Life Savers“ entwickelten sich zu den ersten Marktführern im Bereich der Hartbonbons in den Vereinigten Staaten.

  • Schokolade

Schokolade umfasst eine Reihe verarbeiteter Snacks, die aus den Samen oder Bohnen des Kakaobaums gewonnen werden. Aufgrund ihres zutiefst bitteren Geschmacks sind die Samen durchlaufen einen Fermentationsprozess. Nach der Fermentation werden die Samen getrocknet, gereinigt und geröstet. Durch Entfernen der Samenschale werden Kakaonibs gewonnen, die anschließend gemahlen und verflüssigt werden. Durch diesen Prozess entsteht Schokoladenlikör, eine Form reiner flüssiger Schokolade. 

Der Der Alkohol kann einer weiteren Verarbeitung unterzogen werden um entweder Kakaobutter oder Kakaofeststoffe zu ergeben. Reine Schokolade besteht hauptsächlich aus unterschiedlichen Anteilen an Kakaobutter und Kakaofeststoffen. Die Schokolade, die wir heute üblicherweise konsumieren, ist überwiegend eine Mischung aus reiner Schokolade und Zucker

  • Gebackene Süßigkeiten

Gebackene süße Snacks enthalten normalerweise eine Kombination aus Butter, Mehl, Eiern, Backpulver und Backfett. Diese Leckereien oft Feature-Gebäck mit einem butterreichen Teig, vor dem Backvorgang gleichmäßig verteilen, um eine flockige und leichte Textur zu erzielen. Zu den wichtigsten Teigvarianten gehören Brandteig, Blätterteig, Blätterteig, Blätterteig, süßer Teig und Mürbeteig. Die anhaltende Tradition des Gebäckkonsums gepaart mit einer hohen Innovationsrate sorgt für ein anhaltendes Verbraucherinteresse und sorgt für robuste und nachhaltige Verkäufe. 

Zu Amerikas beliebtesten gebackenen Snacks zählen Kekse und Cracker. Der aus dem Niederländischen stammende Begriff „Cookie“ ursprünglich als Zuckerkekse bezeichnet mit verschiedenen Gewürzen, die im Lebensmittelhandel erhältlich sind. Zu den bemerkenswerten frühen kommerziellen Keksmarken gehören „Animal Crackers“ und „Fig Newtons“, die im späten 19. Jahrhundert aufkamen. Heute erfreut sich der kultige Sandwich-Keks „Oreo“ mit einer jährlichen Produktion von 40 Milliarden Einheiten weltweiter Beliebtheit.

Bewahrung der Snackqualität – die entscheidende Rolle von Rohrfördersystemen

Beim Transport von Snackmaterialien während der Verarbeitung kann es zu Produktschäden durch falsche Verwendung kommen Fördersystem für Snacks ist für Snackhersteller ein großes Problem. Rohrkabel- und Scheibenförderer Als am effektivsten haben sich Systeme erwiesen, die das Material während der Verarbeitung sanft durch die Anlage bewegen. Sie Halten Sie die Verarbeitungsanlage sauber und minimieren Sie Brüche und Abnutzung. Durch die Minimierung von Mängeln und Brüchen vermeiden Hersteller von Snack-Lebensmitteln die Produktion minderwertiger Snacks, Produktverluste und eine Wertminderung ihrer Produkte.

Effiziente Mischung und Wartungspräzision mit Cablevey-Förderern

Die Bedeutung der Beibehaltung der ursprünglichen Mischung kann nicht genug betont werden – sobald das neue Snack-Food-Produkt getestet und zugelassen ist, müssen die Hersteller dies tun Behalten Sie die exakte Mischung bei Vom ersten Tag an. Die Hauptbestandteile der meisten Snacks sind Mehl, Zucker und Fett, und was den Unterschied zwischen den Produkten ausmacht, sind Mischungen und verwendete Technologien/Geräte. 

Konsistenz ist der Schlüssel, Und Cablevey-Förderer hilft dabei, die Mischungen beizubehalten, die so sorgfältig entworfen und umgesetzt wurden. Unsere Rohrschleppseilförderer sind effizienter im Vergleich zu Alternativen wie Becherwerken (die Materialien werfen), pneumatischen Förderern (die Materialien blasen) und Schneckenförderern (die Materialien innerhalb einer Schnecke eskalieren).

Ein Rohrfördersystem

Wählen Sie einen der zuverlässigsten Hersteller von Fördersystemen auf dem Markt 

Ein zusätzliches Maß an Sorgfalt ist erforderlich Stellen Sie sicher, dass eine Kreuzkontamination vermieden wird während des gesamten Herstellungsprozesses, insbesondere durch die Umgebung, das Personal oder die Verarbeitungsausrüstung. Hier kommen Rohrschleppförderer ins Spiel, denn sie sind geschlossen und schützen so das Produkt vor Verunreinigungen. Die automatisierten Fördersysteme von Cablevey sind sauber und verwenden Luftmesser, Urethanscheiben und Bürsten, um die Ansammlung von Feinteilen und Bruch zu verringern und so die Integrität und Qualität jedes Snackprodukts sicherzustellen. Seit fast 50 Jahren unterstützt Cablevey verschiedene Lebensmittelhersteller mit seinen einzigartigen, anpassbaren und vielseitige Linie von Rohrkabel- und Scheibenfördersystemen. Kontaktiere uns heute, und wir beginnen sofort mit der Entwicklung einer maßgeschneiderten Lösung für Ihre Einrichtungen.

de_DEDeutsch